Verdi schließt Warnstreiks bei der BVG vorerst aus.

BERLING (sr) – Langsam ist Bewegung gekommen bei den Tarifverhandlungen für die rund 14.500 Beschäftigten der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Weitere Warnstreiks werden von der Gewerkschaft vorerst ausgeschlossen. Am Dienstag steht die nächste offizielle Verhandlungsrunde zwischen dem Komunalen Arbeitergeberverband (KAV) und den Gewerkschaften an. Letzten Mittwoch gab es schon Vorgespräche. Im Ergebnis hat die Arbeitgeberseite mitgeteilt, dass auch sie inzwischen einen Handlungsbedarf im Entgelt sieht. Aus diesem Grund hat die Gewerkschaft verständigt, ein Gesamtpaket aus Mantel und Entgelt zu schnürren. Wir dürfen gespannt sein.

-Anzeige-

 

-Anzeige-